dérive 88 – Ukraine

by dérive

€9.00

Der Schwerpunkt der dérive-Sommerausgabe zur Ukraine bringt architektur- und stadthistorische Beiträge über Kyjiw und Charkiw sowie über die Rolle, die Selbstorganisation seit dem Euromaidan in der ukrainischen Gesellschaft spielt. Timothy Snyder gewährt Einblick in die Gedankenwelt des 1954 verstorbenen faschistischen russischen Philosophen Iwan Iljin, den Wladimir Putin verehrt und gerne zitiert. Rechte Raumnahme durch die Organisator*innen von Coronademos am Beispiel der sächsischen Stadt Freiberg und ein Interview mit der Kunstinitiative Neue Auftraggeber sind weitere Themen dieser Ausgabe. Das Kunstinsert stammt von Oliver Ressler.

 

 

dérive - Zeitschrift für Stadtforschung erscheint seit Sommer 2000 vierteljährlich in Wien und versteht sich als interdisziplinäre Plattform zum Thema Stadtforschung. Die behandelten Felder reichen von Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung, Raumordnung und Bildender Kunst bis zu Geographie, Soziologie, Politik- und Medienwissenschaften und Philosophie. Thematisiert werden globale Problemstellungen, die im lokalen Rahmen behandelt werden und Aufschlüsse über die gegenwärtige Stadtentwicklung geben sollen.