Reportagen #62

by Reportagen

€15.00

Reportagen, das unabhängige Magazin für erzählte Gegenwart. Herausragende Autorinnen und Autoren berichten in spannenden Reportagen aus dieser Welt. Vor Ort recherchiert, persönlich bei den Protagonisten und abseits der ausgetretenen Pfade. Jeden zweiten Monat neu als hochwertig gestaltetes Taschenbuch.



Zehn Freunde teilen sich ihr Einkommen | Wie lange bleibt ein Mensch gefährlich? Die Geschichte zweier Verwahrter | Das unschuldige Leben an einer verrufenen Strasse | Eine Frau gerät in die Mühlen des chinesischen Überwachungsstaates | Ein Getränkeverkäufer will Boxchampion werden | Gabriel García Márquez fliegt mit Hugo Chávez von Havanna nach Caracas.

Der Inhalt dieser Ausgabe in Kürze:

- 10 Freunde, ein Konto. Alle zahlen ein, was sie haben. Und nehmen, was sie brauchen. Ein Experiment in Brüssel. Von Emmanuel Carrère

- Die Dauer der Schuld. Harald (77) und Erwin (72) sitzen in Sicherungsverwahrung. Sind sie noch gefährlich? Von Eva Sudholt

- Rocky Balboa aus Managua. Tagsüber verkauft Bryan Getränke am Mercado Oriental. Abends steigt er in den Ring. Von Julián Navarrete

- Eine schrecklich nette Strasse. Unser Autor ist da hingezogen, von wo viele wegwollen: Leipzigs Eisenbahnstrasse. Von Dmitrij Kapitelman

- Gefangen in Xinjiang. In China werden Uiguren und andere Minderheiten umerzogen. Eine Frau sucht einen Ausweg aus diesem System. Von Raffi Khatchadourian

- Die historische Reportage: Hugo Chàvez 2000. Von Gabriel García Márquez.