dérive 74 - Sampler

by dérive

€8.00

Was bedeutete die urbane Frage für 1968? Welche Auswirkung hat die neue Wiener Bauordnung auf Grundstückspreise und Mieten, welche auf den Klimawandel? Welche Rolle spielte die Rätebewegung in der österreichischen Arbeiterbewegung? Wie reagieren Menschen auf Symbole von Mehrsprachigkeit im öffentlichen Raum? Wie eng war Roland Rainers Verhältnis zum Nationalsozialismus? Was meint Paul Virilio mit rasendem Stillstand? Was macht Denise Scott Brown in Downtown? Wozu gibt und gab es Poller? Wer bin ich im Bezug auf das, was mich umgibt? Antworten darauf und auf vieles mehr gibt es in der aktuellen Ausgabe von dérive.
 

dérive - Zeitschrift für Stadtforschung erscheint seit Sommer 2000 vierteljährlich in Wien und versteht sich als interdisziplinäre Plattform zum Thema Stadtforschung. Die behandelten Felder reichen von Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung, Raumordnung und Bildender Kunst bis zu Geographie, Soziologie, Politik- und Medienwissenschaften und Philosophie. Thematisiert werden globale Problemstellungen, die im lokalen Rahmen behandelt werden und Aufschlüsse über die gegenwärtige Stadtentwicklung geben sollen.